Wo die Bürger in der Pandemie am liebsten ihr Geld anlegen

Geld
Eine aktuelle Befragung zeigt, welche Geldanlagearten die Bürger hierzulande bevorzugen. Drei Klassiker stehen seit Langem auf den ersten drei Plätzen.

Nach einer Umfrage des Verbands der Privaten Bausparkassen favorisieren die Bundesbürger wie auch in der letztjährigen Befragung vor allem das Girokonto und das Sparbuch und die Renten- und/oder Kapitallebens-Versicherung für ihr Geld.

Besonders zugenommen bei der Beliebtheit der Geldanlagen haben das Girokonto und Sparbuch. Das zeigt die alljährliche Frühjahrsumfrage des Verbandes der Privaten Bausparkassen e.V. zum Spar- und Anlageverhalten der Bundesbürger. Das Marktforschungsinstitut Kantar TNS Infratest hat in seinem Auftrag wieder 2.000 Personen ab 14 Jahren interviewt. Mehrfachnennungen waren möglich.

Auch andere Anlageformen wie die Kapitallebens- oder Rentenversicherung, Immobilien, Bausparkassen, Aktien und Investmentfonds wurden im Vergleich zur letztjährigen Umfrage prozentual etwas häufiger genannt. Einzig die kurzfristigen Geldanlagen haben gegenüber dem Vorjahr sowie in den letzten vorherigen Jahren an Beliebtheit eingebüßt.

Das Girokonto erreicht einen neuen Höchststand

Konkret erreicht das Girokonto auch 2021 wieder die Spitzenposition. Im vergangenen Jahr hatte es das Sparbuch als beliebteste Geldanlage der Deutschen abgelöst. Jetzt legt es mit einem Plus von sieben Prozentpunkten noch einmal kräftig nach und klettert auf einen neuen Höchststand von 47 Prozent.

Platz zwei belegt unverändert das Sparbuch mit 43 Prozent der Nennungen. Nach einem starken Minus in der Vorjahresumfrage holt der langjährige Favorit in der Gunst der Sparer wieder auf und macht sechs Prozentpunkte gut. „Die Möglichkeiten des Geldausgebens sind limitiert und reale oder befürchtete Job-/ Einnahmeverluste steigern die Unsicherheit der Sparer“, kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Privaten Bausparkassen, Christian König, die Entwicklung.

Auf dem dritten Rang der beliebtesten Geldanlagen liegen Renten- und Kapital-Lebensversicherungen mit einem Anteil von 30 Prozent der Befragten – was einer Zunahme um zwei Prozentpunkte gegenüber 2020 entspricht. Den vierten Rang beim Thema „Geld anlegen“ haben Bausparverträge inne – sie wurden von 28 Prozent der Umfrageteilnehmer genannt, und was einem Prozentpunkt mehr entspricht als im Vorjahr.

Geld

Kurzfristige Geldanlagen haben an Beliebtheit verloren

Die Plätze fünf und sechs entfallen auf Immobilien (plus ein Prozentpunkt auf 26 Prozent) und Investmentfonds (plus zwei Prozentpunkte auf 23 Prozent).

Gut jeder Fünfte hat in eine Riester-Rente investiert (21 Prozent). Kurzfristige Geldanlagen wie Tagesgeldkonten, Festgeldkonten oder Termingelder haben jeweils einen Prozentpunkt verloren und liegen nun ebenfalls bei 21 Prozent.

Leicht zulegen konnten dagegen Aktien mit plus einem Prozentpunkt auf 17 Prozent sowie festverzinsliche Wertpapiere (plus zwei Prozentpunkte auf sieben Prozent). Beide Anlageformen werden allerdings weiterhin von den Befragten am seltensten genannt.

Sichere Geldanlagen bevorzugt

Insgesamt zeigt die Umfrage, dass die laut Umfrage beliebtesten Geldanlagen wie das Girokonto, das Sparbuch und Renten- oder Lebensversicherungen insbesondere sichere Varianten sind.

Übrigens, die Versicherungswirtschaft bietet auf das persönliche Sparziel und die gewünschte Vorsorgestrategie abgestimmt diverse individuell passende Anlagelösungen für ihr Geld an.

Selbst wer der Meinung ist, derzeit nicht über genügend Einkommen zu verfügen, das er sparen kann, sollte einen Experten zurate ziehen. Denn nicht selten gibt es für bestimmte Sparziele wie für die Altersvorsorge auch staatliche Förderungen zum Beispiel in Form von Geldzulagen oder Steuerersparnissen, sodass man bereits mit wenigen Euro Eigenkapital sinnvoll vorsorgen kann.

Marcus

Marcus Chantraine

Agenturinhaber

Unser Blog informiert Dich über Aktionen, Versicherungsinformationen aus den Bereichen Versicherungsbedarf, Versicherungsprodukte, Gerichtsurteile zu Versicherungsschäden, Gesetzesänderungen und Politik.

weitere Meldungen
Nichts mehr verpassen

Kostenlose und aktuelle Informationen aus unserer Agentur.

aktuelle Aktionen

Das ist die Überschrift

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor